Urlaub auf Kreta

Günstige Reisen mit ANEX Tour buchen!

Ganzjährig günstig Urlaub auf Kreta buchen

Großartig antik, abenteuerlich und lebendig

Griechenland bietet etwa 3000 Inseln, die größte davon ist Kreta – und eine der abwechslungsreichsten und schönsten dazu. Rund 300 Sonnentage verwöhnen die Urlauber an fantastischen Sandstränden am türkisblau glitzernden Meer. Aber spätestens nach dem dritten Strandtag sollten Sie sich aufmachen, um die anderen Schönheiten dieser Insel zu erkunden.

Neben vielen traumhaften Stränden gibt es auf Kreta außerdem sagenhaft schöne Natur und Orte, die die Antike wiederaufleben lassen. Die Sportlichen unter uns sollten sich einen Ausflug durch die Schluchten in Südkreta gönnen, besonders schöne Aussichten gibt es in der Samaria-Schlucht. Natürlich gibt es auch in Kretas Städten viel Interessantes zu sehen. Da sind beispielsweise die Baudenkmäler am Hafen und in der Altstadt von Heraklion, die sich ganz locker besichtigen lassen, weil überall dazwischen zahlreiche Straßencafés und kleine authentische Restaurants einladen, dich mit leckerer lokaler Küche zu verwöhnen. Ein paar Kilometer entfernt lässt der Palast von Knossos erahnen, wie die Menschen vor 4000 Jahren gelebt und gearbeitet haben und wie erfindungsreich die Ingenieure in der Antike schon waren.

Auch die Hafenstadt Rethymno fasziniert mit Bauten aus osmanischer und venezianischer Zeit. Und wenn du es auf die Festung oberhalb der Altstadt schaffst, hast du einen großartigen Ausblick über weite Teile der Insel und das Meer. Ein ganz besonderes Ausflugsziel für die Abendstunden ist Chersonissos. Hierher kommt, wer in Kretas angesagten Clubs die Nacht zum Tag machen möchte.

All inclusive-Urlaub 2022/2023 auf Kreta

Die schönsten Strände auf Kreta


Palmenstrand von Vai

Karibik-Feeling mitten in Europa kommt am Palmenstrand von Vai auf. Die wunderschöne Badebucht ist eingebettet in den größten Palmenhain Europas. Vai liegt im äußersten Nordosten Kretas. Der Legende nach legten Piraten den Palmenstrand mit ausgespuckten Dattelkernen an. Ob das stimmt, sei mal dahin gestellt. Die Früchte der Palmen sind heutzutage jedenfalls nicht mehr genießbar, dafür ist der Strand umso schöner.

Elafonísi

Zwar hat jeder Badeort auf Kreta einen schönen Strand. Einige sind jedoch ganz besonders einen Ausflug wert. Dazu gehört Elafonísi, im äußersten Südwesten Kretas. Bei ruhiger See verbindet eine breite Sandbank Elafonísi mit Kreta. Hier genießen Touristen das Meer in den schönsten Türkis-Tönen und einen feinen weißen Sandstrand. Einfach traumhaft! Wer es im Urlaub eher schattig mag, setzt sich unter einen der Tamariskenbäume und genießt den Ausblick auf den flach ins Wasser abfallenden Strand.

Bucht von Balos

Einen lagune-ähnlichen Strand mit feinem Sand finden Besucher an der Bucht von Balos, die per Boot angefahren werden kann. Das Boot nach Balos fährt täglich von Kissamos aus. Ein anderer Weg zum Strand im äußersten Nordwesten der Insel führt über eine Sandpiste mit einem anschließenden Fußweg. Wer nicht gut zu Fuß ist, kann die Strecke auch ganz old-school auf einem Esel zurücklegen.

Top Hotels auf Kreta

Die schönsten Ausflugsziele auf Kreta

Rethymnon

Egal ob Paare, Familien mit Kindern oder Aktivurlauber; den Besuchern wird in ihrem Kreta Urlaub jede Menge geboten. Wer einen unvergessliche Zeit in Kreta erleben möchte, sollte unbedingt Rethymnon, das verträumte Hafenstädtchen im Nordosten der Insel besuchen. Lange Zeit herrschten hier die Venezianer und Osmanen, deren Spuren immer noch sichtbar sind. Im Hafen zeugen venezianische Häuser, in denen sich heute Fischrestaurants und Cafés befinden, von der Vergangenheit. Ebenfalls von den Venezianern stammt die Festungsruine Fortezza aus dem 16. Jahrhundert, die die Stadt überragt. Wer genug vom Sightseeing hat, entspannt östlich der Altstadt am kilometerlangen feinen Sandstrand. Für den Familienurlaub auf Kreta bietet das Piratenschiff „Barbarossa“ die richtige Unterhaltung. Damit lassen sich spannende Ausflüge für die Kinder unternehmen.

Chania

Definitiv einen Besuch wert ist auch der lebendige Hafenort Chania, etwa 60 Kilometer westlich von Rethymnon. Chania ist die zweitgrößte Stadt Kretas – hier ist daher auch deutlich mehr los als in Rethymnon. In der klassizistischen Markthalle Chanias finden Besucher hochwertiges Olivenöl, Tsikoudia (so heißt der Raki auf Kreta) oder Gewürze. Der gut gelegene botanische Garten lädt zum Spazieren und Verweilen ein. Hier können Touristen farbenfrohe tropische Pflanzen und Orangen bewundern.

Höhlen von Matala

Viele Naturliebhaber und Aktivurlauber besuchen an der Südküste Kretas die Höhlen von Matala. Das sind steinzeitliche Wohnhöhlen, die sich in den Strandfelsen befinden. In den 1960er Jahren wurden die Höhlen von Hippie-Kommunen bewohnt. Auf dem Rückweg von Matala zum pittoresken Red Beach kann man die großartige Aussicht genießen.

Samaria Nationalpark

Ebenfalls für Aktivurlauber bietet sich im Kreta Urlaub eine Wanderung durch die Samaria-Schlucht an. Wer mag, kann eine geführte Tour buchen. Ansonsten lassen sich die Felsenschluchten und das eiserne Tor auch alleine durchqueren. Durch den Samaria Nationalpark gelangt man zu Fuß an die Südküste.

Wetter und Klima

Auf Kreta herrscht ein mediterranes Klima. Für einen Urlaub auf Griechenlands größter Insel bedeutet das, es gibt warme, trockene Sommer und milde aber feuchte Winter. Vom Meeresspiegel bis zu den Gebirgslagen gibt es auf Kreta einen Höhenunterschied von ca. 2.000 Metern; mit den entsprechenden Auswirkungen auf das Klima. Besonders im Frühling und im Herbst ist das Wetter in den Bergen noch deutlich frischer als am Strand.

Während im Sommer Temperaturen um die 35 °C keine Seltenheit sind, liegen die Durchschnittswerte zwischen Dezember und Februar bei ca. 16 °C. Lediglich an wenigen Tagen sinken die Temperaturen im Winter unter 10 °C.

Die beste Reisezeit

Die beste Reisezeit für einen Strand- und Badeurlaub auf Kreta ist von Juni bis September. Dann regnet es kaum, es gibt strahlenden Sonnenschein und ab Juni auch Wassertemperaturen von über 20 Grad. Juli und August sind die heißesten Monate mit einer Durchschnittstemperatur von 28-29 Grad. Im August kann auch mal die Wassertemperatur im Süden Kretas auf 30 Grad klettern.

Aktivurlauber planen ihren Kreta Urlaub am besten zwischen April und Juni, bzw. im September und Oktober. Dann ist es auf der Insel angenehm warm, aber nicht zu heiß. Ein Aktivurlaub im Frühling ist besonders schön, wenn alles auf der Insel grünt und blüht. Aber auch im Herbst kann eine Aktivreise auch noch mit einem Badeurlaub verbunden werden. Im Herbst ist das Wasser wärmer als im Frühling und die Wassertemperatur beträgt durchschnittlich immerhin noch angenehm warme 22-24 Grad.
© 2022 by Anex Tour